Ich habe meinen ersten Schreibwettbewerb gewonnen und heute kam die Belohnung: ein Bücherpaket des Du-Lac-Verlags, einem kleinen aber feinen Verlag aus dem malerischen Kassel, Heimatstadt der documenta. Verfolgt hier das spektakuläre Unboxing 😎

Heute nach der Arbeit sah ich den Zettel des DPD-Boten aus unserem Briefkasten ragen. Ein kurzer Blick darauf bestätigte meine Hoffnungen: beim Nachbarn abgegeben! Puh, Glück gehabt. Allerdings wollte ich erstmal mit Frau Sturmbluth zum Essen gehen, also musste das Paket noch warten. Später am Abend wurde es dann inspiziert — natürlich unter tatkräftiger Mithilfe von Henry.

Henry inspiziert das Paket
Henry inspiziert das Paket

Insgesamt habe ich fünf Bücher erhalten. Wow! Ich hatte mit zwei bis drei gerechnet. Dazu gab es noch einen sehr netten Brief von Verlagsleiter Klaus-Peter Hünnerscheidt.

Fünf Bücher und ein Brief
Fünf Bücher und ein Brief

Hier die Titel im Einzelnen:

  • Ratgeber Sammeln von Mario Anacker
  • Neulich in der Galaktischen Union von Miguel de Torres
  • Störtebecker von Klaus Scheidt
  • Quantum Suicide von David Schwertgen
  • Das Geheimnis der schwarzen Zitadelle von Miguel de Torres
Die Titel im Einzelnen
Die Titel im Einzelnen

Besonders gefreut habe ich mich über „Das Geheimnis der schwarzen Zitadelle“ auf das ich bereits ein Auge geworfen und insgeheim gehofft hatte, dass es im Paket sein würde. Die Geschichte eines Tunnel- und Brunnenbauers der im Berg unter einer Zitadelle ein uraltes Rätsel lösen muss, klingt für mich als alten Tomb-Raider-Veteran einfach sehr ansprechend. Ich freue mich schon darauf!

Ebenfalls sehr schön: der Störtebecker, auch wenn man weiß, dass der Held am Ende stirbt. Ich bin gespannt, ob das Buch die Legende des kopflos rennenden Kapitäns aufgreift, der damit einen Teil seiner Kameraden vor dem Tod rettet.

Fazit: Ich wurde mit meiner Teilnahme an dem Wettbewerb doppelt überrascht. Zum einen durch meinen 1. Platz, und zum anderen durch das tolle Bücherpaket des Du-Lac-Verlags.