Der Sternensand-Verlag hat fünf Belegexemplare der wunderschönen Winterstern-Anthologie geschickt. Ich bin darin mit meiner Geschichte Ruhmreich, über den jungen Zwerg Oggrim vertreten, der nicht ganz freiwillig auszieht, um ein Abenteuer mit Drachen im finsteren Eisreich zu bestreiten.

Verfolgt hier das spektakuläre Unboxing

— Selbstverständlich mit Katzen.

Nachdem ich am Abend von einer stressigen Japan-Reise zurückgekommen bin, habe ich mich sehr gefreut, das Paket daheim vorzufinden. Natürlich interessierten sich auch Katzis dafür, denn so ein Karton muss eben untersucht werden. Allerdings haben sich nur Toto und Henry aufgerafft, während Wally das ganze Treiben bequem vom Stuhl aus beobachtet hat (wer hier Parallelen zum Anfang von Ruhmreich sieht, der liegt nicht ganz falsch. Muss nachher aufpassen, dass der Kerl nicht zu einem Spiegel rennt …)

Als erstes lachte mich eine freundliche Karte von Corinne an, die zusammen mit ihrem Mann Andi den Sternensand-Verlag betreibt. Da ihr erklärtes Lieblings-Emoji das Herzchen ist, durfte es deshalb auch auf der Karte nicht fehlen ;-)

Wie alles bei der Zusammenarbeit mit dem Sternensand-Verlag verstärkte auch dieser Gruß den Eindruck, dass es sich um ein mit Herzblut und viel Liebe geführtes Unternehmen handelt.

Winterstern-Belegexemplare

Der erste Blick in den Karton. Fünf Bücher sowie unzählige Postkarten und Lesezeichen. Ich werde nie wieder Lesezeichen brauchen. In meinem ganzen Leben nicht. Und Postkarten auch nicht.

Wer also eine Winterstern-Postkarte mit Widmung von mir geschickt haben möchte, möge sich melden.

Nachdem alles ausgiebig beschnuppert worden war und man festgestellt hatte, dass sich wider Erwarten keine Leckerlies im Karton befanden, konnte ich mit dem Auspacken beginnen.

Das Buch ist liebevoll aufgemacht, mit schönem Satz, Fotos und Informationen zu jeder Autorin und den beiden Autoren sowie deren Geschichten. Ich habe selbst die anderen Storys noch nicht gelesen, aber die Reaktionen im Netz überschlagen sich und es scheint durchweg hohe Qualität geboten zu werden. Also Leute, schlagt zu und holt euch Winterstern!

Fazit

Ich bin sehr froh, bei dieser Ausschreibung mitgemacht zu haben und stolz darauf, zu den ausgewählten Autoren zu gehören. Belohnt wurde ich nicht nur mit schönen Büchern (und Lesezeichen und Postkarten), sondern auch mit freundlichen Kontakten, einer professionellen Arbeit des Verlags und einem allgemein sehr guten, befriedigenden Gefühl bei der ganzen Sache.

Veröffentlicht in Werk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.